default_mobilelogo

Wieder ein voller Erfolg: der Tanztee des ATC Freiberg

Trotz des schönen Frühlingswetters folgten zahlreiche Tanzbegeisterte am Sonntagnachmittag der Einladung des Amateur-Tanz-Clubs Freiberg ins PRISMA. Schließlich ist der Tanztee schon seit vielen Jahren ein Anziehungspunkt für Freunde gepflegter Tanzmusik aus dem ganzen Umkreis. Selbst aus Pforzheim und Stuttgart hatten Tänzer den Weg nach Freiberg gefunden. Der 1. Vorsitzende Roland Koch begrüßte die Gäste und freute sich über die vielen bekannten Gesichter aus Tanzclubs der Umgebung ebenso wie über neue Besucher. Damit war der Tanztee eröffnet und von der ersten bis zur letzten Sekunde war das Parkett gut gefüllt, legte das Ehepaar Koch doch von Wiener Walzer über Slow Fox und Tango bis hin zu Discofox und Salsa für jeden Geschmack die passende Musik auf. Ihren Spaß hatten sichtlich auch die Line-Dancer, die am Rande des Geschehens ihre Choreografien tanzten. Nur beim Tango Argentino gehörte die Tanzfläche unbeabsichtigt ganz dem Ehepaar Eberle, das beim ATC Freiberg letztes Jahr einen Tango-Argentino-Workshop geleitet hatte. „Dabei hätten wir die Workshop-Teilnehmer zu gern tanzen gesehen“, schmunzelte Dieter Eberle.
Die Mitglieder des „kleinen Tanzclubs mit Herz“ hatten die Tische frühlings-frisch dekoriert und ein Kuchenbuffet aufgefahren, das keine Wünsche offenließ. Jede und jeder half ganz selbstverständlich mit – sei es beim Auf- oder Abbau, beim Kaffeekochen oder an der Kuchentheke oder Bar. Zwischendurch konnten die ATCler aber auch selbst das Tanzbein
schwingen und die neuesten Tanzschritte ausprobieren, die sie im Training gelernt hatten. Am Ende des Nachmittags war man sich einig: „Dieser Tanztee war wieder ein voller Erfolg – und der nächste kommt bestimmt!“

Angelika Lenz, Pressebeauftragte ATC Freiberg